Feng Shui Tipps

Kleine Räume werden immer schnell zu Abstellplätzen und Stauraumkammern. Sie werden vollgestopft mit Sachen die man nicht tagtäglich braucht und sind immer unordentlich. Die Räume werden unzugänglich und werden immer weniger genutzt. Am Liebsten schließt man direkt die Tür. Aber manchmal ist es notwendig genau diese Räume zu nutzen, ob als Gästezimmer, für das kleine Kind oder als Heimbüro. Wie kann man daher diese Räume am Besten nutzbar machen und neu energetisieren?

Das wichtigste ist dass die Energie in diesen Raum mindestens einmal im Monat so angeregt wird das ein kompletter Austausch stattfindet - im ideal Fall sollte dies natürlich öfter pasieren. Kleine vollgestellste Räume sind häufig die Orte wo die Energie still steht. Doch nur bewegte Energie die sich ruhig durch die Räume bewegt ist die gesunde Energie die für eine positive Grundstimmung sorgt. Stagnierende Energie dagegen sorgt für Müdigkeit und schadet Ihrer Gesundheit und Ihren emotionalen Zustand.

Ikea BookshelvesÄhnlich wie auch in der Umweltmedizin empfohlen bietet sich hier als erstes natürlich die Stoßlüftung an: Stellen Sie das Fenster nicht nur auf kipp sondern lassen Sie das Fenster, die Balkontür und die Zimmertür für ca 10 Minuten weit offen. Dies sorgt für einen kompletten Luftaustausch und verbessert neben der Energie auch gleichzeitig den Sauerstoff und CO2 Gehalt. Dies gilt natürlich auch für alle anderen Räume.

Zu den weitere Methoden um gerade kleine Räume, die gerne alles mögliche Ansammeln wieder zu aktivieren, sind zum Beispiel das Entsorgen von alten Zeitungen. Wussten Sie dass durch das aufbewahren von alten Zeitungen die darin berichteten Stories immer wieder in Ihre Bewusstsein kommen können? Da gerade Tageszeitungen häufig nur von der schlechten Seite der Welt wie z.B. Umweltkatastrophen, Hungersnöten, Gewalttaten und Unfällen berichten bleibt eine negative Grundstimmung zurück, die Sie am besten los werden in dem Sie die Tageszeitungen direkt nach dem Lesen entsorgen. Dieses gilt übrigens auch für Magazine, wenn auch diese häufig grundsätzlicher positiv eingestellt sind. Dennoch sollten Sie vermeiden weitere Sachen gerade in kleinen Räumen anzusammeln.

Eines der besten Methoden einen Raum aufzuwerten und größer wirken zu lassen ist ein Lichtkonzept. Arbeiten Sie mit Lampen die Tageslicht nachbilden. Am Besten nutzen Sie Glühbirnen mit 5.000 calvin, die etwas wärmer eingestellt sind als reines Tageslicht. Bringen Sie die Lampen so an, dass der gesamte Raum eine helle Grundstimmung erhält. Spotlights können Sie auch mit andersfarbigen Lampen zusätzlich mit in das Konzept bringen.

Wenn Sie Pflanzen vor Ort haben, achten Sie darauf dass diese gesund sind. Behalten Sie keine Pflanzen die Ihnen eingegangen sind. Diese sind schlecht für die Energie im Raum.

Dekorieren Sie regelmässig Ihren Raum um. Arbeiten Sie mit anderen Farben oder wechseln Sie die Bilder aus. Auch dieses aktiviert einen Raum und macht Ihn interessant. Wenn Sie den Raum als Stauraum nutzen müssen, achten Sie darauf, dass sie zum Beispiel bei Bücherregalen Türen, Schiebevorhänge oder Shoji anbringen. Gerade Bücher sind so unterschiedlich gestaltet dass die Rücken der Bücher wenn Sie offen sichtbar sind eine ungemeine Unruhe in einen Raum einbringen können und gerade in kleinen Räumen wirkt dies oft erschlagend.

Achten Sie darauf, die Wände hell, frisch und sauber zu halten. Mit diesen Tipps sollte die Nutzung auch von kleinen Räumen wieder ein Spaß und kein Übel werden.

 

Neueste Artikel